Ideen für den cool kühlen Industrial Style

Ideen für den cool kühlen Industrial Style

Beim Begriff "Industrial" haben wir Assoziationen wie "Fabrik Look" oder "Loft mit Möbeln aus Beton und Metall". Diese Gedanken sind auch nicht verkehrt. Was sonst noch alles hinter dem Industrial Style steckt und wie du ihn wohnlich machst, verrate ich dir jetzt!

Industriecharme

Die Wohnrichtung entwickelte sich durch die Entdeckung alter Fabrikgebäude als Wohnraum. In den USA war der Industrial Style bereits in den 1960-er Jahren verbreitet und sehr beliebt. Spätestens in den 1990-er Jahren war der Trend dann auch bei uns in Deutschland angelangt. Zunächst als Künstler Ateliers genutzt, dann entstanden auch coole Lofts... 

Schlicht & praktisch

Der industriale Stil wirkt rau und einfach. Er hat eine eher kalte Wirkung auf uns. Kahler Beton, Ziegelwände, Möbiliar aus Stahl und Metall. Das sind Merkmale, welche den Stil ausmachen. Natürlich wissen wir, dass nicht jeder eine zur Wohnung umfunktionierte Fabrikanlage besitzt. Das wäre vielleicht auch zuviel des Guten... Vielmehr kannst du einzelne industrielle Elemente in deiner Einrichtung integrieren: Ein Klassiker sind Industrieleuchten. Stühle aus Metall oder ein kaum bis grob bearbeiteter Tisch machen auch was her. Gerade das Unperfekte ist hier das Richtige. Daher kannst du auch alte Möbel vom Dachboden holen oder auch vom Trödel... Des Weiteren lässt sich Vintage und Retro prima mit dem Industrial Stil kombinieren. Die industriellen Farben sind zwar vor allem eher Grautöne, aber auch Braun und Rostrot gehören dazu. Du brauchst ein bisschen mehr Farbe und Verspieltheit? Dann matche doch mit Pastellfarben und auch der Shabby Style kann damit durchaus funktionieren. 

Lass dich inspirieren